Anfang

Eine Be-Geisterstunde ist eine Möglichkeit, die Be-Geisterung in jedem zu finden und das in die Unternehmenskultur einzubinden. Das Konzept ist noch in der Experimentierphase … auf dieser Seite werden aktuelle Erfahrungen und die Entwicklung dokumentiert.

Was ist Begeisterung und wie passt die in den Gesamtzusammenhang?

Im wesentlichen Bestehen Berufe und Unternehmen (und auch alle anderen Bereich des Lebens) aus vier wesentlichen Bausteinen:
– Physis (Körper)
– Geist (Wissen)
– Emotionen (Herz)
– Spirit (Begeisterung)
Hier werden die Bereiche Beruf und Unternehmen beleuchtet – natürlich wird das Auswirkungen auf andere Bereiche haben, aber das wird nicht weiter thematisiert.

Warum Spirit?

Körper und Wissen sind die zwei Bausteine, bei denen sich wohl alle einig sind, man muss physisch und intellektuell in der Lage sein, den Beruf auszuüben.
Wer mit dem Herz bei der Sache ist, kann auch eigene Emotionen auf Situationen im Beruf übertragen und dadurch ein besseres Verständnis für Situationen und Menschen entwickeln. Sympathie und Empathie sind hier die entsprechenden Begriffe.
Spirit oder Begeisterung ist etwas, das noch weniger oder gar nicht kultiviert wird. Aber warum? Das ist historisch bedingt durch die Ausprägung unserer Wirtschaft und der scheinbaren Kultur des Wohlstandes. Der reine Kapitalismus und seine ganzen extremen Auswirkungen haben auch in den Unternehmen dazu geführt, dass die Inspiration und die Emotionalität nicht wahrgenommen werden. Sie sind im Zusammenhang mit der reinen Nutzenmaximierung und Share Holder Value einfach irrelevant!? Das war und ist zu kurz gedacht und man blendet da zwei wesentlichen Bausteine der menschlichen Natur aus.
Der Bereich der Emotionen erhält inzwischen schon länger Einzug in die Unternehmen, wenn auch etwas zögerlich – ist sicher auch branchenbezogen verschieden.
Der Spirit jedoch ist nach wie vor nur in sehr wenigen Momenten ein Thema, bzw. es fehlt schlichtweg der Raum und die begeisternden Personen, die das Thema treiben.

Die Begeisterung ist das, was jeden von uns aus der eigenen Erfahrung heraus und aus dem tiefsten Inneren antreibt – es ist das, was uns im Flow wirken und auch arbeiten lässt.

Deshalb entwickle ich hier das Konzept der Begeisterungs-Findungen und -Kultivierung weiter.

Bald mehr dazu!

Begeisterte Grüße!!!

Stephen Kunstmann

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *